• Projekte

  • News


  • Publikationen

  • About

  • Kontakt


  • Facebook
    Twitter
    LinkedIn

    Raumverschlag

    0910_raumverschlag_verschlag_grau_01A

    Für die Ausstellung „besetzt / frei oder der freie Umgang mit besetztem Raum“ im AFO (Architekturzentrum OÖ)haben wir mit dem „Raumverschlag“ den Übergang des öffentlichen Raums in die Ausstellung thematisiert. Ein Holzverschlag definiert auf temporäre Art und Weise die Inbesitznahme von Raum – den Abschluss einer Schwelle oder eines Übergangs. In Verbindung mit einem Gebäude, welches aus kultureller und funktionaler Sicht mehr oder weniger durchlässige Grenzen zur Umwelt bildet,  ist der Holzverschlag eine offensichtliche Trennung von möglichen Raumausdehungen.

    091209_erweiterung2.pdf

    Beinahe ausschließlich reduziert er sich auf die reine Oberfläche und das pure Material – auf die absolute Grenze. Vielleicht kann man den öffentlichen Raum – als derzeitige Bestandsaufnahme –  beschreiben als die Möglichkeit privater Schlupflöcher unter gewissen Bedingungen. In diesem Sinne könnte man meinen wir leben in einem Raum von Bedingungen und werden in diesen rein geworfen.

    0910_raumverschlag_skizze6

    Wir treiben den an dieser Oberfläche und Grenze des Raums stehenden Verschlag in die Raum bildende und umschließende Dimension.Ein räumlicher Holzverschlag, als gestaltetes Konstrukt, bildet für die Dauer der Ausstellung den Übergang des öffentlichen Raums in das Architekturforum – als erlebbares Schlupfloch.

    0910_raumverschlag_verschlag_grau_03A

    0910_raumverschlag_verschlag_grau_serie6

    0910_raumverschlag_verschlag_grau_serie7

    0910_raumverschlag_verschlag_grau_02A

    Bilder: © heri&salli

    Konzept: heri&salli
    Kuratoren: Gerhard Brandl (MAERZ), Gerhard Neulinger, Christoph Weidinger
    Weitere AusstellungsteilnehmerInnen: Peter Ablinger, Christoph Aigner, Jürgen Albrecht, Wolfgang Bretter, Sibylle Ettengruber, Peter Hauenschild, Wolfram Mehlem, Lois Renner, Leo Schatzl, Time`s Up, Michael Weingärtner (AFO)
    Realisierung: Oktober 2009