• Projekte

  • News


  • Publikationen

  • About

  • Kontakt


  • Facebook
    Twitter
    LinkedIn

    Bodypuzzle

    private space Z

    Der Mensch erneuert mittlerweile beinahe nach belieben das äußere Erscheinungsbild seines Körpers, oder vielleicht anderes ausgedrückt seiner Körperteile. Oberflächlich betrachtet könnte man meinen der Mensch besteht mehr aus Fragmenten als aus einer gewachsenen Einheit. Die Perfektion, welche wir vom menschlichen Körper haben, ist eine Ansammlung von ästhetisch idealisierten Sequenzen. Der ursprüngliche Körper ist nur noch dazu da um diese Sequenzen oder Fragmente zusammen zu halten – dieser wird also mehr und mehr zu einem nicht sichtbaren Zwischenraum …..die Nahtstelle unserer Oberflächen mit denen der Mensch sich bedeckt.

    091209_erweiterung2.pdf

    In affiner Art und Weise fragmentieren wir mittels Spiegelbildern den sich davor befindlichen Körper – und ebenso fragmentarisch wird dieser beleuchtet und in Szene gesetzt. Unterschiedliche Momente des Körpers werden sichtbar, wenn der Benutzer an den Spiegeln vorbei geht. Dahinter und darum herum befinden sich Werkzeuge und Utensilien von Hygiene und Ästhetik, mit welchen sich der Benutzer im tiefsten Raum des Privaten für den weitesten Raum des Öffentlichen vorbereitet. Und genau dort trifft er wieder dieses anscheinend zusammengehörige Idealbild eines Körpers ….als hochstilisierte Bilder einer uns vorgetäuschten Einheit.

    Der Raum als Spiegelbild unserer Gesellschaft in der wir uns befinden.

    private space Z

    1309_Bodypuzzle26-29

    bodypuzzle

    Herstellung:

    Sowohl Boden als auch Wände, Decken und Teile von eingebauten Möbeln wurden mit der Spachtel- bzw. Gusstechnik Pandomo hergestellt. Die Oberflächen der Spiegel- und Beleuchtungskörper sind an den Seitenflächen in Edelstahl gebürstet ausgeführt. Freistehend eingebaute Gläser markieren Gebrauchsabschnitte im Raum.

    Bilder: © paul ott photografiert

    Architektur/Design: heri&salli
    Team: Stefanie Theuretzbacher
    Fertigstellung: November 2012

    Pandomo Floor / Pandomo Wall: Hans Ortner GmbH Vienna / Martin Ortner
    Mosaik Work: Hans Ortner GmbH Vienna / Hans Ortner
    Tischlerarbeiten: Feichtinger GmbH / Scharnstein
    Glasarbeiten: Glaserei Sallfert / Trasdorf
    Beleuchtungstechnik: Lichtland Rittenschober / Gschwandt