• Projekte

  • News


  • Publikationen

  • About

  • Kontakt


  • Facebook
    Twitter
    LinkedIn

    Anerkennungspreis Silicon Austria Labs

    Beim Wettbewerb „SAL Silicon Austria Labs“ für die TU Graz/Infeldgründe konnten wir gemeinsam mit den Kollegen Halm-Kaschnig-Wührer/Graz einen Anerkennungspreis erreichen.

    Mit dem „Silicon Austria Labs“ wurde eine Gebäudestruktur geschaffen, welche sich auf Grund ihres regelmäßigen und klaren Aufbaus dadurch auszeichnet, dass die unterschiedlichen Räumlichkeiten flexibel positioniert werden können. In diesem Sinne zeigen wir eine grundrissliche Sequenz einer möglichen Anordnung.

    Axonometrische Darstellung über die Geschosse

     

    Das Gebäude setzt sich zusammen aus 2 Kernbereichen, außen aneinander gereihten Büroeinheiten, einem zentralen Luftraum mit einzelnen Besprechungs-, Treffpunkt- und Sozialzonen mit maßgeblichen Kommunikations- und Blickachsen innerhalb des Gebäudes und in die Kubatur integrierte großzügige Freiräume.

    Gebäudeschnitt

     

    Es entsteht ein spannendes Wechselspiel zwischen kompakter Klimahülle und haptischen Freiräumen – für das Areal und für das Gebäude selbst.

     

    Städtebaulich orientiert sich die Bebauung an den benachbarten Gebäuden. Die Durchwegung des Geländes wird aufgegriffen und somit zu einem homogenen Campusgelände vervollständigt.

    Die gesamte Bebauung entlang des Grundstücks wird in den oberen Geschossen konstruktiv miteinander verbunden. Diese Zonen können als mögliche erweiterbare Büroräumlichkeiten oder aber auch als Verbindungsgänge, Stege oder außen liegende Verweilzonen konzipiert werden.

    Gebäudeansicht

     

    Zeichnungen: © heri&salli, Halm-Kaschnig-Wührer; Text: ©  heri&salli

    Schaubilder: © zoomvp

    Architektur/Design: heri&salli, Halm-Kaschnig-Wührer

    Team: David Florez, Rumena Trendafilova, Damla Soyseven, Josef Tischler

    Tragwerksplanung: Bollinger-Grohmann Wien, Wettbewerb: Juli 2018, Anerkennungspreis